Praktische Funktionen von Fitnessuhren

Fitnessuhren

Share This Post

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Sportuhr, Smartwatch, Fitnessuhr: Wie auch immer das nützliche Gadget deklariert wird, es ist beliebt wie nie. Denn heutzutage wird nicht einfach nur Sport gemacht, das Training wird auch getrackt. Sportlich aktive Menschen lieben es zu messen und ihre Ergebnisse auszuwerten. Die Fitnessuhr macht es möglich. Warum der digitale Trainingspartner so nützlich ist, liest du in diesem Ratgeber.

Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Sport- und Fitnessuhr?

Zugegeben, der Grat zwischen beiden Uhren ist schmal. Und dennoch unterschieden sie sich. Insbesondere im Hinblick auf das Design. Während die Sportuhr – sowohl für Herren als auch für Damen – wie eine klassische Armbanduhr aussieht und mit einem runden Display ausgestattet ist, gestaltet sich die Fitnessuhr oftmals schmaler und mit kleinem Display. Unterschiede gibt es aber auch im Funktionsumfang. Auch, wenn diese minimal sind. Letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack.

Fitnessuhren oder Sportuhren?
Fitnessuhren oder Sportuhren?

Was ist das Besondere an einer Fitnessuhr?

Moderne Geräte erkennen ganz genau, welche Sportart du gerade ausübst, indem sie spezifische Bewegungsmuster analysieren. Die cleveren Wearables unterstützen dich nicht nur bei klassischen Sportarten wie laufen oder Radfahren, sie versorgen dich auch mit Messwerten, wenn du im Ruderboot sitzt oder auf dem Golfplatz aktiv bist. Die meisten Modelle fungieren darüber hinaus als Kalorienzähler, sodass du selbst bei der Gewichtsreduktion einen protokollierenden Partner an deiner Seite hast. Natürlich handelt es sich dabei nicht um exakte Angaben, aber zumindest erhältst du ungefähre Informationen darüber, wie viele Kalorien du pro Trainingseinheit verbrannt hast.

Noch mehr Funktionen für noch mehr Bewegung

Die digitalen Helfer können aber noch mehr, denn einige Modelle messen sogar die Höhe, in der du dich befindest. Andere sind mit einem Barometer ausgestattet oder haben einen UV-Sensor eingebaut. Deine Streckenverläufe werden mit GPS aufgezeichnet und damit du schwimmen oder tauchen gehen kannst, sind die Fitnessuhren wasserdicht. Handelt es sich um eine Smartwatch, wirst du auch noch über Kalendereinträge, Anrufe und Nachrichten informiert. Es gibt sogar Uhren, die dir dabei behilflich sind, wenn du dich verlaufen hast: Bist du auf einer neuen Laufroute unterwegs und findest den Weg zurück nicht mehr, führt dich dein digitaler Trainingspartner auf derselben Route zurück.

Eine Uhr für den Ernstfall

Wenn du beim Sport hoch hinaus willst, ist eine Uhr mit Messfunktion für die Sauerstoffsättigung in deinem Blut sinnvoll. Anhand der Messwerte kannst du überprüfen, ob du eine Pause einlegen solltest oder ob sich dein Körper bereits an die Höhe gewöhnt hat. Nützlich sind auch Uhren, die Unfall wahrnehmen. Zum Beispiel wenn du beim Radfahren oder Joggen gestürzt bist. Doch damit ist es noch nicht getan, denn diese Uhren senden eine Nachricht an deine hinterlegten Kontakte.

Fitnessuhren mit Pulsmesser
Fitnessuhren mit Pulsmesser

Apps erweitern den Funktionsumfang

Die meisten Fitnessuhren funktionieren in Kombination mit einer App, welche auf dem Smartphone installiert wird. Und das Smartphone verbindet sich via Bluetooth mit dem praktischen Handgelenk-Coach. Im Rahmen der App hast du zahlreiche Möglichkeiten, dein Training zu optimieren. Die App zeigt dir deine Leistungen in der Übersicht an. Das betrifft Parameter wie Durchschnittsgeschwindigkeit, Kalorienverbrauch, Gesamtkilometer oder Gesamtzeit. In der Regel empfehlen diese Apps deine persönlichen Empfehlungen in Bezug auf Bewegung und Ernährung. Die wichtigsten Daten bekommst du aber auf dem Display beziehungsweise in der LED-Matrix angezeigt, damit du diese während des Trainings immer im Blick hast.

Motivation: Dein persönlicher Coach außerhalb des Leistungsspektrums

Neben all diesen nützlichen Funktionen, liefert dir die Fitnessuhr eine ganz besondere Hilfestellung: die Motivation. Eine Fitnessuhr kann dich zu einem gesunden und vor allem aktiven Lebensstil motivieren. Sie halten dir gewissermaßen einen Spiegel vor das Gesicht, wenn du deine Sollwerte nicht erreicht hast. So kannst du beispielsweise einen Vibrationsalarm ertönen lassen, wenn du dich über einen längeren Zeitraum nicht bewegt hast. Postest du deine Aktivitäten in einem sozialen Netzwerk, kannst du dich mit Freunden duellieren und damit für noch mehr Motivation sorgen.

More To Explore

Fitnessuhren
Ratgeber

Praktische Funktionen von Fitnessuhren

Sportuhr, Smartwatch, Fitnessuhr: Wie auch immer das nützliche Gadget deklariert wird, es ist beliebt wie nie. Denn heutzutage wird nicht einfach nur Sport gemacht, das

Golf Smartwatch - Das musst Du wissen
Ratgeber

Golf Smartwatch – Das musst Du wissen!

Smartwatches sind mit vielen technischen Raffinessen ausgestattet. Sie können in den unterschiedlichsten Lebenslagen eine Bereicherung sein. Im Handel sind nun auch Golf Smartwatches erhältlich, die

Du brauchst mehr Unterstützung?

Jetzt kontaktieren!

Polar A370 Sport